Grüne und Alternative in den
Kommunalvertretungen Hessen e.V.

Seminare

GRÜNE Bildung

Seminarangebote-WEB-GrafikAuf Anfrage ist es auch möglich, ein Seminar paßgenau für Fraktionen, Orts- oder Kreisverbände anzubieten!
Themen wie z.B.:

  • Lampenfieber und persönlichem Auftritt
  • Fraktion – ein Team auf Zeit
  • Ohne Moos nix los!
  • Erfolgreich mit und gegen die AfD diskutieren!
  • Social Media

Weitere Infos und Anmeldungen zu den Seminaren erhaltet Ihr unter: gak@gruene-hessen.de / Tel: 0611-9892015 .

 

Rhetorik und persönlicher Auftritt

Foto von Isabel Binder

Reden ist keine Kunst - Teil 2

Isabel Binder

Vertiefungsseminar Ob wir unsere Zuhörer überzeugen, hängt stark von unserer Sprechweise ab. Eine besondere Herausforderung liegt darin, einen Spannungsbogen so zu gestalten, dass das Publikum zunächst emotional berührt, dann fachlich interessiert ist und schließlich der Funken der Begeisterung auf die Zuhörer überspringt. In diesem Vertiefungs-Seminar wenden wir uns besonders der Sprechdynamik zu. Durch Pausensetzen, Stimmsenkungen und gezieltes Betonen, geben wir uns ein schärferes Profil. Darüber hinaus helfen uns die dynamischen Stilmittel, Inhalte besser auf den Punkt zu bringen. Inhalte Dynamisch sprechen Pausen setzen Stimmsenkungen Betonung Variieren von Sprechtempo, Lautstärke und Tonhöhe Freies Sprechen vor Gruppen Seminarziel Angesprochen sind alle, die bereits ein Sprechtraining-Seminar besucht haben… weiterlesen und anmelden

Foto von Martin Heyer

Populismus, Fake-News und Stammtischparolen

Martin Heyer

Politische Diskussionen am Stammtisch: fast nirgendwo anders ist es schwerer, Politik verständlich zu erklären. Viele Diskussionen starten gut aber enden dann oft in Streitereien und Grundsatzfragen, wenn komplexe Zusammenhänge sich nicht mit einfachen Argumenten erklären lassen. Wie kannst du so eine Situation vermeiden? Wann lohnt es sich eine Auseinandersetzung zu beginnen?  Kann man populistisch argumentierende Menschen überzeugen und wenn ja, wie? Gemeinsam arbeiten wir an Strategien, wie du am Stammtisch Ruhe bewahrst und auch in hitzigen Debatten nicht den Kopf verlierst. Wir zeigen dir Strategien auf, wie du dich gegen rechte Hetze wehren kannst. Unser Tagesseminar richtet sich an alle,… weiterlesen und anmelden

Foto von Isabel Binder

Reden ist keine Kunst!

Isabel Binder

Einführung in die Rede- und Vortragstechnik Bei den Auftritten auf der politischen Bühne – live vor Publikum, im Interview vor der Kamera, im direkten Gespräch mit den Wählerinnen und Wählern geht es darum, dass die Inhalte beim Zuhörer ankommen. Das ist nicht immer einfach, denn es geht oft um sehr komplexe Themen – und es geht um Dich, denn es ist Deine Persönlichkeit, mit der Du überzeugst. In diesem Seminar wird die gesteigerte Präsenz in Stimme und Auftreten trainiert, denn aus der Übereinstimmung von Rede und Körperausdruck entsteht Glaubwürdigkeit. Inhalte: Erfolgsfaktoren für einen gelungenen Vortrag Wirkungsvoll vor einem Publikum agieren… weiterlesen und anmelden

Argumentationstraining gegen rechte und rassistische Äußerungen

Flüchtlingsfeindliche Äußerungen am Kaffeetisch oder auf öffentlichen Veranstaltungen?Rechte Provokationen am Wahlkampfstand? Das Argumentationsseminar gegen rechte und rassistische Äußerungen zielt darauf ab, die individuelle Handlungssicherheit im Umgang mit (extrem) rechten und rassistischen Positionen zu stärken. Das Angebot richtet sich an Mitarbeitende in zivilgesellschaftlichen Initiativen, Parteien, Projektträgern und alle, die sich gegen Rassismus und Rechtsextremismus einsetzen und sich für ihre jeweiligen Kontexte argumentativ schulen wollen. Das Training verbindet die situative Ebene (Auftreten und Redeverhalten in konkreten Situationen) mit der Ebene der inhaltlichen Auseinandersetzung und einer Reflexion der eigenen Haltung. Ausgangspunkt sind Situationen und Erfahrungen, die von den Teilnehmenden eingebracht werden. Der modulare… weiterlesen und anmelden

Foto von Volker Kübler

Herausforderungen annehmen - Vorbereitung auf den Straßenwahlkampf

Volker Kübler

In letzter Zeit haben sich neue Töne in den politischen Alltag eingeschlichen. Umgangsformen, von denen wir dachten, dass sie vor allem durch unser Bemühen und unser Vorbild gewachsen und politisches Allgemeingut geworden sind, werden plötzlich in Frage gestellt: Fairness, Wertschätzung, Nachhaltigkeit, Sachorientierung, all dies scheint im politischen Diskurs eher zu behindern als zu befördern. Aus unüberprüfbaren Allgemeinplätzen und unreflektierbarem Bauchempfinden wird klingende politische Münze geschlagen. Dies alles hat sich seit geraumer Zeit leise in unser Leben geschlichen und nun zuletzt die AfD als Sammelbecken aller Unzufriedenen und Zukunftsverzagten begründet. Was geschieht dabei mit uns, wie sicher sind wir uns unseres… weiterlesen und anmelden

Foto von Lucia Parthen

Souverän kommunizieren im politischen Gegenwind!

Lucia Parthen

Wie gehe ich mit unsachlichen Einwürfen um? Wie bereite ich mich auf eine Rede vor, die Widerspruch erregen wird? Welche Methoden gibt es gegen Lampenfieber und Nervosität,  vor einer Wortmeldung in kniffligen Situationen? Wie kann ich spontaner, humorvoller –  geschickter reagieren? Diese und Deine Fragen für die Kommunikation in Deiner politischen Arbeit wird dieses Seminar mit für Dich maßgeschneiderten Methoden, mit wirksamen Selbst-Coaching-Strategien für mehr Souveränität und Selbstbewusstsein – genauso wie für gesteigerte rhetorische Flexibilität beantworten. Wir gehen dabei je nach Deinem Interesse auf Stimme, Modulation, Ausstrahlung und Präsenz sowie auf Deine Argumentation ein. Menschen, die neu im politischen Umfeld… weiterlesen und anmelden

Foto von Lucia Parthen

Lampenfieber war gestern

Lucia Parthen

Selbstbewusstsein spüren, ausstrahlen, ausdrücken! Manche nennen es Angst vor dem Schritt in die Mitte, ans Podium, in die Sicht- und Hörbarkeit. Manche nennen es Nervosität, Aufregung, Anspannung – aber Lampenfieber ist kein unveränderlicher Charakterzug, sondern etwas, mit dem wir fast alle – mal mehr, mal weniger- umgehen müssen. Und: es gibt wirksame Hilfen und Unterstützung, um mit größtmöglichem Wohlgefühl auch in schwierigen Situationen genau das zu sagen, was ich will! In diesem Seminar wird es um positives Selbstcoaching vor Deinen Sitzungen und Reden gehen, um Deine Stimme, Deine Ausstrahlung und Körpersprache, um Deinen guten Publikumskontakt– und natürlich darum, dass Deine… weiterlesen und anmelden

Foto von Silke Inselmann

Sitzungen und Diskussionen leiten – mit Lust und Ergebnissen!

Silke Inselmann

Wer kennt das nicht: endlose Sitzungen ohne konkretes Ergebnis. Diskussionen, die sich im Kreis drehen. Immer neue Wortbeiträge, ohne inhaltlich Neues zu sagen. Wie es anders geht, zeigt dieses Training. Es vermittelt ganz praktisch theoretische Grundlagen (Moderationszyklus, Gruppendynamik, Rollenklarheit, Kommunikation), bietet die Möglichkeit, eigene Erfahrungen zu reflektieren und gibt Raum, das Leiten praktisch zu erproben. Im Mittelpunkt stehen die Fragen der Teilnehmenden. Mögliche Themen sind: Sitzungen spannend gestalten – geht das? Wie beteilige ich alle und bremse Vielredner? Wie gehe ich mit Störungen oder Konflikten um? Wie sichere ich das Ergebnis? Zielgruppe: Gedacht ist dieses Angebot für Menschen, die im… weiterlesen und anmelden

Recht

Foto von Karsten McGovern

Welche Gesetze und Verordnungen muss ich als Kommunalpolitiker*in kennen?

Karsten McGovern

In der täglichen kommunalpolitischen Arbeit sind Gesetze und Verordnungen auch und gerade für Nichtjurist*innen ein  unverzichtbarer Bestandteil der Parlamentsarbeit. Dieses Seminar bietet in 3 Stunden einen ersten vertieften Überblick über die wichtigsten Gesetze und Regelungen der HGO, HKO und Satzungen sowie deren Geltungskreis. Es richtet sich an Neulinge in der parlamentarischen Arbeit – insbesondere an die ohne juristische Grundkenntnisse. Am Ende der Veranstaltung sollen die Teilnehmer*innen eigenständig in der Lage sein, die wichtigsten Gesetze und Verordnungen zu kennen und anzuwenden. Tips für Quellen zur Informationsbeschaffung und Weiterbildung runden das Ganze ab. Dieses Seminar kann hier als Bestellseminar angefragt werden. weiterlesen und anmelden

Foto von Matthias Karl

Gewerbesteuer für KommunalpolitikerInnen - ein Märchen aus 1001 Nacht!

Matthias Karl

Bei der Erweiterung oder der Neuausweisung von kommunalen Gewerbeflächen werden in der politischen Diskussion immer wieder die zusätzlichen Gewerbesteuereinnahmen für die Kommune als wichtigstes Argument genannt. Das Seminar richtet sich an Mandatsträger*innen, die in der Diskussion die richtigen und wichtigen Argumente zur Hand haben wollen. Im Seminar werden Grundbegriffe des Steuerrechts und der Betriebswirtschaft, die im Zusammenhang mit diesem Thema stehen, erläutert. Grundkenntnisse des Gewerbesteuerrechts helfen, die genannten Argumente zu bewerten und aus kommunalpolitischer Sicht einzuordnen. Ziel des halbtägigen Praktikerseminars ist es, die Funktionsweise der Gewerbesteuer aus kommunalpolitischer Sicht zu verstehen. Matthias Karl ist Finanzökonom (ebs) CFP und zeigt aus… weiterlesen und anmelden

Foto von Dr. Tobias Weitz

Halbtagsseminar: Die Bauleitplanung auf Gemeindeebene

Dr. Tobias Weitz

Ein zentrales Feld der Arbeit der Gemeindevertretung ist der Bereich der Bauleitplanung. Viele MandatsträgerInnen haben schon Erfahrungen mit dem Bau eines Eigenheims gemacht, das Thema Bauleitplanung ist den meisten aber eher fremd.  Behandelt werden u.a. folgende Themen: Gesetzesgrundlagen im Planungsrecht Stufen der Raum- und Bauleitplanung Die Bauleitplanung auf Stadt-/Gemeindeebene a)       Flächennutzungsplan (Standardverfahren, vereinfachtes Verfahren) bzw. Regionaler Flächennutzungsplan des Planungsverbandes Ballungsraum Frankfurt/Rhein-Main b)       Der Bebauungsplan (Standardverfahren, vereinfachtes Verfahren, Bebauungspläne der Innenentwicklung) c)       Vorhabenbezogener Bebauungsplan/Vorhaben- und Erschließungsplan d)       Weitere Möglichkeiten der Planung zwischen Flächennutzungsplan und Bebauungsplan e)       Verträge im Bauplanungsrecht 4. Planungspflichten Maximal 15 TeilnehmerInnen weiterlesen und anmelden

Foto von Dr. Tobias Weitz

Halbtagsseminar: Regionalplan und Regionaler Flächennutzungsplan

Dr. Tobias Weitz

Ein zentrales Feld der Arbeit der Gemeindevertretung ist der Bereich der Bauleitplanung. Die diesbezüglichen Gestaltungsmöglichkeiten werden – gerade im Ballungsraum Frankfurt/Rhein-Main – maßgeblich durch die Regionalplanung bestimmt. Behandelt werden diesbezüglich folgende Themen: Gesetzesgrundlagen im Planungsrecht Kurzdarstellung: Stufen der Raum- und Bauleitplanung Die Regionalplanung a)       Der Regionalplan b)       Der Regionale Flächennutzungsplan des Planungsverbandes Ballungsraum Frankfurt/Rhein-Main c)       Sicherung der Planung und deren Verwirklichung Referent:  Dr. Tobias Weitz, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht und Mediator in Darmstadt Maximal 15 TeilnehmerInnen weiterlesen und anmelden

Foto von Dr. Tobias Weitz

Straßen- und Straßenverkehrsrecht aus Gemeindesicht

Dr. Tobias Weitz

Die Städte und Gemeinden tragen die Straßenbaulast bzgl. der Gemeindestraßen. Auf kommunaler Ebene stellen sich daher vielfach Fragen des Straßen- und Straßenverkehrsrechts. Das Seminar soll den Teilnehmern die Grundsystematik des Straßen- und Straßenverkehrsrechts, die Verantwortlichkeiten der Gemeinden und etwaige Gestaltungsspielräume aufzeigen. Referent:  Dr. Tobias Weitz, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht und Mediator in Darmstadt Maximal 15 TeilnehmerInnen weiterlesen und anmelden

Medien

Foto von Christian Jung

Die Homepage mit Wordpress

Christian Jung

Seit mehr als 7 Jahren setzt der Landesverband WordPress als Content-Management-System ein. In diesem Zusammenhang wurde das gruene.antwortzeit-System entwickelt, welches MandatsträgerInnen und Fraktionen ermöglicht, in wenigen Schritten eine eigene Internetseite anzulegen. Inhalte des Seminars: • Seiten anlegen und bearbeiten • Mit den Editoren arbeiten • Texte eingeben und aus anderen Bereichen übernehmen • Bilder hochladen und einfügen • Die zentrale Dateiverwaltung • Arbeiten mit der News-Extension • Termine einpflegen weiterlesen und anmelden

Foto von Katrin Schilling

Fotos bearbeiten mit Photoshop

Katrin Schilling

Fotos bearbeiten mit Photoshop TEIL A 1) Einführung – Überblick 2) Korrekturwerkzeuge Es werden folgende Korrekturwerkzeuge vorgestellt: Gradationskurve, Farbton/Sättigung, Tonwertkorrektur 3) Ebenen Ebenen für Korrekturwerkzeuge 4) Praktische Übungen Praktische Übungen mit Ebenen und Korrekturwerkzeugen 5) Fotos mit Ebenen speichern 6) Zeit für Fragen   Pause   Teil B 6) Vorstellung verschiedener Auswahlwerkzeuge Freistellwerkzeug, Lasso, Pipette, Aussbesser-Werkzeug, Pinsel, Verlauf, Hilfslinien, Fläche füllen, Textwerkzeug 7) Wir arbeiten mit Auswahlwerkzeugen 8) Vorstellung Arbeiten mit verschiedener Korrektur – und Auswahlwerkzeuge auf Ebenen 9) Praktische Übung Selbständiges arbeiten mit verschiedenen Werkzeugen und Auswahlwerkzeugen mit  Ebeben 9) Praktische Übungen Selbständiges arbeiten mit verschiedenen Werkzeugen und Auswahlwerkzeugen in Ebenen,… weiterlesen und anmelden

Foto von Katrin Schilling

Grundlagen zur Verwendung digitaler Fotos

Katrin Schilling

Fotos werden heute ständig verwendet, es wird selbstverständlich vorausgesetzt, dass jeder damit umgehen kann. Aus Erfahrung mit meinen Kunden weiß ich, wieviel da schief gehen kann. Wenn Fotos falsch eingestellt werden ist hinterher der Ärger groß. Fotos landen in der falschen Auflösung in der Druckerei … das kann nichts werden. Um diese Probleme nicht entstehen zu lassen, biete ich dieses Seminar an. Es werden Grundlagen erklärt und an Beispielen eingeübt. Wir arbeiten mit Fotodateien: Format, Größe sowie Auflösung, welche Kriterien führen zur richtigen Bildbeurteilung – und auswahl. Wir bearbeiten Fotodateien zum Verschicken via Internet.  Inahlt des Seminars: TEIL A 1) Einführung – Überblick 2) Dateiformat Wie… weiterlesen und anmelden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Foto von Kai Klose

FRAMING-SCHNUPPERKURS

Kai Klose

Auf leisen Sohlen ins Gehirn – Sprache ist Politik! „Postfaktisches Zeitalter“, „Lügenpresse“, „Flüchtlingskrise“ – Begriffe prägen unsere Vorstellung von Politik. Politik vermittelt sich überwiegend über Sprache. Um Sprache verarbeiten zu können, sucht das Gehirn permanent nach Möglichkeiten, Neues an bereits vorhandenes Erfahrungswissen anzuschließen. Die Verwendung von Sprachbildern erleichtert diesen Prozess erheblich. Gerade in der Politik wird sehr häufig fakten- statt werteorientiert kommuniziert. Sprache bleibt dann abstrakt. Um dem entgegenzuwirken, lernen wir in diesem Workshop, sprachliche Deutungsrahmen („Frames“) zu identifizieren und so unsere Wahrnehmung für die Sprache anderer und deren Absichten zu stärken. Gleichzeitig schärfen wir unser Bewusstsein für unsere eigene… weiterlesen und anmelden

Organisation

Foto von Ina Machold

Politisch engagiert - und manchmal wird‘s zu viel?

Ina Machold

Zufriedenheitsstrategien für ehrenamtlich Tätige Viele, die ehrenamtlich aktiv sind – in NGOs, in politischen Parteien oder anderswo – haben einen vollgepackten Terminkalender. Manchmal so voll, dass ein einziger freier Abend innerhalb von zwei Wochen schon ein kleines Fest wert ist. Wenn denn die Kraft und Kreativität, die ein Fest benötigt, übrig wäre. Wenn wir voller Leidenschaft für „die gute Sache“ brennen, fühlt sich das Engagement dafür nicht wie Arbeiten an. Dann machen wir gerne auf dem Heimweg noch schnell eine Erledigung, verbringen Abende mit Telefonieren oder backen Freitag nachts im Halbschlaf noch einen Kuchen für das Treffen am Samstag. Es… weiterlesen und anmelden

Foto von Peter Zielinski

Ich bin gewählt – und nun?

Peter Zielinski

Wie funktioniert eigentlich ein kommunales Parlament? Was muss ich als Gemeindevertreter*in alles beachten? Was ist eine Geschäftsordnung? HGO? Was macht der Gemeindevorstand, was die Gemeindevertretung? Diese und viele weitere Fragen treiben frisch Gewählte oft um. Im Rahmen einer lockeren Workshop-Runde sollen die Antworten auf diese Fragen gemeinsam erarbeitet werden. Die konkreten Inhalte werden zu Beginn des Workshops gemeinsam bestimmt. Es ist auch möglich, den Workshop als kleine „Coaching-Reihe Kommunale Gremien“ 4 Termine à 3 bis 5 Stunden zu buchen. weiterlesen und anmelden

Foto von Matthias Karl

Die neue Fraktion

Matthias Karl

Fraktion – ein Team auf Zeit Die Kommunalwahl ist vorbei, die konstituierenden Sitzungen der Parlamente sind überstanden – ab jetzt muss die neue Fraktion die nächsten 5 Jahre zusammenarbeiten. Nun stellt sich die Frage: wie wollen und können wir zusammenarbeiten, wertschätzend und zielorientiert? Welche Regeln sind für uns sinnvoll? Wo finden wir formale und rechtliche Bedingungen für die kommunale Arbeit? Welche Formalien sind zu beachten und welche Grundlagen und welches Wissen brauchen wir? Das Seminar soll diese und auch andere Fragen klären, um damit effektive Arbeitsstrukturen für die gute Zusammenarbeit zu schaffen. In diesem Seminar soll das Grundlagenwissen über Fraktions-… weiterlesen und anmelden

Foto von Karsten McGovern

Welche Gesetze und Verordnungen muss ich als Kommunalpolitiker*in kennen?

Karsten McGovern

In der täglichen kommunalpolitischen Arbeit sind Gesetze und Verordnungen auch und gerade für Nichtjurist*innen ein  unverzichtbarer Bestandteil der Parlamentsarbeit. Dieses Seminar bietet in 3 Stunden einen ersten vertieften Überblick über die wichtigsten Gesetze und Regelungen der HGO, HKO und Satzungen sowie deren Geltungskreis. Es richtet sich an Neulinge in der parlamentarischen Arbeit – insbesondere an die ohne juristische Grundkenntnisse. Am Ende der Veranstaltung sollen die Teilnehmer*innen eigenständig in der Lage sein, die wichtigsten Gesetze und Verordnungen zu kennen und anzuwenden. Tips für Quellen zur Informationsbeschaffung und Weiterbildung runden das Ganze ab. Dieses Seminar kann hier als Bestellseminar angefragt werden. weiterlesen und anmelden

Foto von Silke Inselmann

Sitzungen und Diskussionen leiten – mit Lust und Ergebnissen!

Silke Inselmann

Wer kennt das nicht: endlose Sitzungen ohne konkretes Ergebnis. Diskussionen, die sich im Kreis drehen. Immer neue Wortbeiträge, ohne inhaltlich Neues zu sagen. Wie es anders geht, zeigt dieses Training. Es vermittelt ganz praktisch theoretische Grundlagen (Moderationszyklus, Gruppendynamik, Rollenklarheit, Kommunikation), bietet die Möglichkeit, eigene Erfahrungen zu reflektieren und gibt Raum, das Leiten praktisch zu erproben. Im Mittelpunkt stehen die Fragen der Teilnehmenden. Mögliche Themen sind: Sitzungen spannend gestalten – geht das? Wie beteilige ich alle und bremse Vielredner? Wie gehe ich mit Störungen oder Konflikten um? Wie sichere ich das Ergebnis? Zielgruppe: Gedacht ist dieses Angebot für Menschen, die im… weiterlesen und anmelden

Foto von Martin Heyer

Gruppenmoderation, Kreativworkshops und Konfliktmoderation

Martin Heyer

Moderation für Fortgeschrittene Das grüne Politikverständnis stellt die Inhalte zurecht in den Mittelpunkt des politischen Geschäfts. Dabei gerät allerdings manchmal aus dem Blick, dass die Qualität der Inhalte und die Einigkeit über Sachfragen in hohem Maße von den Methoden abhängen, mit denen ein Inhalt erarbeitet wird. Denn die Moderation politischer Prozesse beschränkt sich nicht nur auf gute Sitzungsleitung. Auf dem Weg zu einer politischen Einigung gibt es viele Phasen die andere Methode erfordern. Dieses Seminar soll Ideen und Anregung zur Moderation von Ideensammlungen, Leitbildprozessen, politischen Konflikten und Strategieworkshops geben. Besonderen Wert wird dabei auf die Einbindung möglichst vieler Gruppenmitglieder, sowie… weiterlesen und anmelden

Foto von Martin Heyer

Heute an morgen denken - politische Personalentwicklung

Martin Heyer

Nach der Wahl ist vor der Wahl! Parteien und Fraktionen brauchen ständig neue Mitglieder um ihre Arbeit erfolgreich und nachhaltig zu gestalten. Fraktionsarbeit ist komplex und zeitintensiv und kann schnell zu Überlastung und Unlust führen, wenn sie nicht auf genug Schultern verteilt wird. Die politische Personalentwicklung ist daher ein unverzichtbares Instrument um neue Impulse für den politischen Prozess zu bekommen und zugleich die Arbeit derjenigen, die länger im Geschäft sind deutlich zu erleichtern. Schon mit einfachen Mitteln kann es gelingen, die Willkommenskultur in Parteien und Fraktionen deutlich zu verbessern und somit Neumitglieder und Interessierte langfristig zu binden. Eine langfristig erfolgreiche… weiterlesen und anmelden

Foto von Martin Heyer

Wohin wollen wir in Partei oder Orts- und Kreisverbänden?

Martin Heyer

Strategie und Leitbildarbeit für Partei und Fraktion In Wahlkämpfen mobilisieren wir alle Kräfte, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Aber die eigentliche Bewährungsprobe für GRÜNE Ziele und Ideen beginnt nach dem Wahltag. Kaum etwas ist frustrierender, als eine Situation in der Aufbruchsstimmung verloren geht, weil kein Weg gefunden wird, um GRÜNE Programmatik in konkrete Politik umzusetzen. Manchmal liegt das an der politischen Gemengelage vor Ort, nicht selten aber auch an internen Unstimmigkeiten oder mangelnder Kommunikation. Wenn man alles gleichzeitig will, wird man oft am Ende gar nichts erreichen! Um politisch wirksam zu werden muss daher zunächst Einigkeit über die vorrangigen… weiterlesen und anmelden

Seminare für Frauen

Foto von Ellen Enslin

Die Grünen in den Aufsichtsräten und in den Sparkassen

Ellen Enslin

Vernetzungstreffen der GRÜNEN in den Sparkassenverwaltungsräten GRÜNE und Kommunalpolitiker*innen haben nach der Wahl im Rahmen ihres kommunalpolitischen Mandates auch Sitze in den Sparkassenverwaltungsräten erhalten. An diesem Abend soll es z.B. darum gehen, dass die Neuen und auch die, die schon länger dabei sind, über die aktuelle „Umsetzung der CSR-Richtlinie und die Bedeutung für die Sparkassen“ informiert werden und für welche Sparkassen die neue CSR-Berichtspflicht gilt und welche Auswirkungen dies auch auf die Arbeit in den Verwaltungsräten hat. Denn ab dem Geschäftsjahr 2017 muss laut EU eine sogenannte „nichtfinanzielle Erklärung“ abgegeben werden u.a. zu Umwelt-, Sozial- und Arbeitnehmerbelange, Menschenrechten, Diversity sowie… weiterlesen und anmelden

Foto von Ina Machold

Politisch engagiert - und manchmal wird‘s zu viel?

Ina Machold

Zufriedenheitsstrategien für ehrenamtlich Tätige Viele, die ehrenamtlich aktiv sind – in NGOs, in politischen Parteien oder anderswo – haben einen vollgepackten Terminkalender. Manchmal so voll, dass ein einziger freier Abend innerhalb von zwei Wochen schon ein kleines Fest wert ist. Wenn denn die Kraft und Kreativität, die ein Fest benötigt, übrig wäre. Wenn wir voller Leidenschaft für „die gute Sache“ brennen, fühlt sich das Engagement dafür nicht wie Arbeiten an. Dann machen wir gerne auf dem Heimweg noch schnell eine Erledigung, verbringen Abende mit Telefonieren oder backen Freitag nachts im Halbschlaf noch einen Kuchen für das Treffen am Samstag. Es… weiterlesen und anmelden

Foto von Isabel Binder

Reden ist keine Kunst!

Isabel Binder

Einführung in die Rede- und Vortragstechnik Bei den Auftritten auf der politischen Bühne – live vor Publikum, im Interview vor der Kamera, im direkten Gespräch mit den Wählerinnen und Wählern geht es darum, dass die Inhalte beim Zuhörer ankommen. Das ist nicht immer einfach, denn es geht oft um sehr komplexe Themen – und es geht um Dich, denn es ist Deine Persönlichkeit, mit der Du überzeugst. In diesem Seminar wird die gesteigerte Präsenz in Stimme und Auftreten trainiert, denn aus der Übereinstimmung von Rede und Körperausdruck entsteht Glaubwürdigkeit. Inhalte: Erfolgsfaktoren für einen gelungenen Vortrag Wirkungsvoll vor einem Publikum agieren… weiterlesen und anmelden

Kommunales

Ob Personal- und Organisationsentwicklung für die Ausrichtung der Fraktion oder Wissenswertes im politischen Mandat , hier finden sich die entsprechenden Seminare.

Foto von Dr. Ben Michael Risch

Baurecht kompakt

Dr. Ben Michael Risch

Welche Aufgaben hat eine Stadt oder Gemeinde, wenn ein Bauantrag vorliegt? Wie kommt ein Bebauungsplan zustande? Welche Fehler gilt es zu vermeiden? Wie kann eine Gemeinde ihre planerische Vorstellung durchsetzen? Mit diesen und ähnlichen Fragen befasst sich das Seminar „Baurecht kompakt“. Es werden die wesentlichen Strukturen des Baurechts, angefangen von der Aufstellung des Flächennutzungsplans über den Bebauungsplan bis hin zur Mitwirkung der Gemeinde bei der Einzelgenehmigung besprochen. Ergänzend werden häufige Fehlerquellen erklärt und aufgezeigt, wie diese umgangen  bzw. erkannt werden können. Selbstverständlich bleibt auch ausreichen Zeit für Fragen.     weiterlesen und anmelden

Foto von Ellen Enslin

Die Grünen in den Aufsichtsräten und in den Sparkassen

Ellen Enslin

Vernetzungstreffen der GRÜNEN in den Sparkassenverwaltungsräten GRÜNE und Kommunalpolitiker*innen haben nach der Wahl im Rahmen ihres kommunalpolitischen Mandates auch Sitze in den Sparkassenverwaltungsräten erhalten. An diesem Abend soll es z.B. darum gehen, dass die Neuen und auch die, die schon länger dabei sind, über die aktuelle „Umsetzung der CSR-Richtlinie und die Bedeutung für die Sparkassen“ informiert werden und für welche Sparkassen die neue CSR-Berichtspflicht gilt und welche Auswirkungen dies auch auf die Arbeit in den Verwaltungsräten hat. Denn ab dem Geschäftsjahr 2017 muss laut EU eine sogenannte „nichtfinanzielle Erklärung“ abgegeben werden u.a. zu Umwelt-, Sozial- und Arbeitnehmerbelange, Menschenrechten, Diversity sowie… weiterlesen und anmelden

Foto von Ina Machold

Politisch engagiert - und manchmal wird‘s zu viel?

Ina Machold

Zufriedenheitsstrategien für ehrenamtlich Tätige Viele, die ehrenamtlich aktiv sind – in NGOs, in politischen Parteien oder anderswo – haben einen vollgepackten Terminkalender. Manchmal so voll, dass ein einziger freier Abend innerhalb von zwei Wochen schon ein kleines Fest wert ist. Wenn denn die Kraft und Kreativität, die ein Fest benötigt, übrig wäre. Wenn wir voller Leidenschaft für „die gute Sache“ brennen, fühlt sich das Engagement dafür nicht wie Arbeiten an. Dann machen wir gerne auf dem Heimweg noch schnell eine Erledigung, verbringen Abende mit Telefonieren oder backen Freitag nachts im Halbschlaf noch einen Kuchen für das Treffen am Samstag. Es… weiterlesen und anmelden

Foto von Matthias Karl

Die neue Fraktion

Matthias Karl

Fraktion – ein Team auf Zeit Die Kommunalwahl ist vorbei, die konstituierenden Sitzungen der Parlamente sind überstanden – ab jetzt muss die neue Fraktion die nächsten 5 Jahre zusammenarbeiten. Nun stellt sich die Frage: wie wollen und können wir zusammenarbeiten, wertschätzend und zielorientiert? Welche Regeln sind für uns sinnvoll? Wo finden wir formale und rechtliche Bedingungen für die kommunale Arbeit? Welche Formalien sind zu beachten und welche Grundlagen und welches Wissen brauchen wir? Das Seminar soll diese und auch andere Fragen klären, um damit effektive Arbeitsstrukturen für die gute Zusammenarbeit zu schaffen. In diesem Seminar soll das Grundlagenwissen über Fraktions-… weiterlesen und anmelden

Foto von Karsten McGovern

Welche Gesetze und Verordnungen muss ich als Kommunalpolitiker*in kennen?

Karsten McGovern

In der täglichen kommunalpolitischen Arbeit sind Gesetze und Verordnungen auch und gerade für Nichtjurist*innen ein  unverzichtbarer Bestandteil der Parlamentsarbeit. Dieses Seminar bietet in 3 Stunden einen ersten vertieften Überblick über die wichtigsten Gesetze und Regelungen der HGO, HKO und Satzungen sowie deren Geltungskreis. Es richtet sich an Neulinge in der parlamentarischen Arbeit – insbesondere an die ohne juristische Grundkenntnisse. Am Ende der Veranstaltung sollen die Teilnehmer*innen eigenständig in der Lage sein, die wichtigsten Gesetze und Verordnungen zu kennen und anzuwenden. Tips für Quellen zur Informationsbeschaffung und Weiterbildung runden das Ganze ab. Dieses Seminar kann hier als Bestellseminar angefragt werden. weiterlesen und anmelden

Foto von Kai Klose

FRAMING-SCHNUPPERKURS

Kai Klose

Auf leisen Sohlen ins Gehirn – Sprache ist Politik! „Postfaktisches Zeitalter“, „Lügenpresse“, „Flüchtlingskrise“ – Begriffe prägen unsere Vorstellung von Politik. Politik vermittelt sich überwiegend über Sprache. Um Sprache verarbeiten zu können, sucht das Gehirn permanent nach Möglichkeiten, Neues an bereits vorhandenes Erfahrungswissen anzuschließen. Die Verwendung von Sprachbildern erleichtert diesen Prozess erheblich. Gerade in der Politik wird sehr häufig fakten- statt werteorientiert kommuniziert. Sprache bleibt dann abstrakt. Um dem entgegenzuwirken, lernen wir in diesem Workshop, sprachliche Deutungsrahmen („Frames“) zu identifizieren und so unsere Wahrnehmung für die Sprache anderer und deren Absichten zu stärken. Gleichzeitig schärfen wir unser Bewusstsein für unsere eigene… weiterlesen und anmelden

Foto von Peter Holste

Punktgenau in Bestform…. oder vom Wollen zum TUN

Peter Holste

Es gibt im Leben immer wieder besondere Herausforderungen. Sei es eine wichtige Prüfung oder Präsentation, berufliche Veränderungen oder private Umbruchzeiten. Doch wie komme ich vom wollen zum Tun, wie kann ich mich wichtige Momente erfolgreich vorbereiten oder ungewöhnliche Problemlösungen entwickeln?  Mentaltraining bietet seit Beginn der bemannten Raumfahrt ein präzises Instrument hierzu und wird von immer mehr Menschen in der Wirtschaft, der Politik, im Sport wie im privaten Bereich mit Begeisterung genutzt. Freuen Sie sich auf das Kennenlernen von jeder Menge praktischer mentaler Übungen und interessanten Hintergrundwissen. weiterlesen und anmelden

Haushalt

Das Budgetrecht ist die Königsdisziplin in der Kommunalpolitik. Gestalten lässt sich nur, wenn auch das nötige Geld zur Verfügung steht. Aber ein Haushaltsplan will erst einmal gelesen sein.

Foto von Ellen Enslin

Die Grünen in den Aufsichtsräten und in den Sparkassen

Ellen Enslin

Vernetzungstreffen der GRÜNEN in den Sparkassenverwaltungsräten GRÜNE und Kommunalpolitiker*innen haben nach der Wahl im Rahmen ihres kommunalpolitischen Mandates auch Sitze in den Sparkassenverwaltungsräten erhalten. An diesem Abend soll es z.B. darum gehen, dass die Neuen und auch die, die schon länger dabei sind, über die aktuelle „Umsetzung der CSR-Richtlinie und die Bedeutung für die Sparkassen“ informiert werden und für welche Sparkassen die neue CSR-Berichtspflicht gilt und welche Auswirkungen dies auch auf die Arbeit in den Verwaltungsräten hat. Denn ab dem Geschäftsjahr 2017 muss laut EU eine sogenannte „nichtfinanzielle Erklärung“ abgegeben werden u.a. zu Umwelt-, Sozial- und Arbeitnehmerbelange, Menschenrechten, Diversity sowie… weiterlesen und anmelden

Foto von Michael Buss

Ohne Moos nix los

Michael Buss

Der doppische Haushalt für EinsteigerInnen Was nützt das beste politische Programm, wenn kein Geld da ist, um es umzusetzen. Deshalb ist das Wissen um das doppische Haushaltsrecht fundamental für die kommunalpolitische Arbeit. „Haushalt ist in Zahlen gefasste Politik“. Für Kommunalas und Kommunalos bedeutet dies, dass die Haushaltsberatung, der Haushaltsvollzug und die Haushaltskontrolle wichtige Bestandteile ihrer kommunalen Arbeit sind. Allzu oft wird Haushaltspolitik jedoch nur als eine buchhalterische Pflichtübung begriffen, die zudem noch schlecht zu durchschauen ist. Doch was verbirgt sich hinter Begriffen wir Kameralistik, Verwaltungsbuchführung oder Doppik? Dieses Tagesseminar will etwas Licht in die Begriffe bringen. Mit der Änderung der… weiterlesen und anmelden