Grüne und Alternative in den
Kommunalvertretungen Hessen e.V.

seminare

Seminare

GRÜNE BildungUnbenannt

Damit der Start in die neue Legislaturperiode gelingt und Ihr erfolgreich grüne Politik vor Ort umsetzen könnt, haben wir von Seiten der GAK e.V. für Euch ein Seminarprogramm erstellt, das sich direkt in den ersten Monaten nach der Wahl an die neuen Fraktionen und Fraktionäre richtet.

Wir bieten zwei Crashkurse, die grundlegendes Wissen in Zusammenhang mit der Wahrnehmung des Mandates vermitteln.

1: HGO & Co

In diesem Halbtagesseminar werden die Grundlagen an Verordnungen und Regelungen vorgestellt, die für die Arbeit in den jeweiligen Parlamenten nötig sind.

2: Die neue Fraktion

Hier werden die wichtigsten Aspekte der Zusammenarbeit in einer Fraktion besprochen. Neben Fragen der Arbeitsorganisation können auch schon konkrete Ziele formulierte und Wege dahin besprochen und geplant werden.
Unsere Seminare stehen allen Interessierten offen, die sich für eine nachhaltige Kommunalpolitik einsetzen wollen.

Hier findet Ihr den aktuellen Flyer mit Angeboten für die Zeit direkt nach der Kommunalwahl 2016:

Flyer_GAK_Seminare_2016

 Zum Seminar anmelden

Weitere Infos und Anmeldungen zu Seminaren erhaltet Ihr unter: gak@gruene-hessen.de / Tel: 0611-9892015 .

 

Rhetorik und persönlicher Auftritt

Foto von Isabel Binder

Bühne Kommunalpolitik

Isabel Binder

Lampenfieber nutzen Mit unserem Auftreten entscheiden wir selbst, ob und wie wir den Kontakt zu dem Publikum herstellen und gestalten. In diesem Training werden Techniken und Verhaltensweisen erarbeitet, die dabei helfen, Schwellenangst zu überwinden und entspannt und konzentriert mit einer Gruppe zu kommunizieren. Es ist möglich das Lampenfieber als einen inspirierenden Zustand zu empfinden, der hilft, mit nahezu jeder schwierigen Situation umzugehen, die der Auftritt vor einer Gruppe mit sich bringen kann und mit sich bringen wird. Für eine Mandatsträger*in kommt es nicht nur darauf an, sich in der Gemeindevertretung oder im Ausschuss zu behaupten, sie oder er muss auch… weiterlesen und anmelden

Foto von Isabel Binder

Angst vor dem Auftritt?

Isabel Binder

Das Seminarthema ist als Halbtags-Bestellseminar geeignet. Lampenfieber nutzen Mit unserem Auftreten entscheiden wir selbst, ob und wie wir den Kontakt zu dem Publikum herstellen und gestalten. In diesem Training werden Techniken und Verhaltensweisen erarbeitet, die dabei helfen, Schwellenangst zu überwinden und entspannt und konzentriert mit einer Gruppe zu kommunizieren. Es ist möglich das Lampenfieber als einen inspirierenden Zustand zu empfinden, der hilft, mit nahezu jeder schwierigen Situation umzugehen, die der Auftritt vor einer Gruppe mit sich bringen kann und mit sich bringen wird. weiterlesen und anmelden

Foto von Isabel Binder

Dein Auftritt gewinnt!

Isabel Binder

Das Seminarthema ist als Halbtags-Bestellseminar geeignet. Crashkurs Selbstpräsentation Wir wollen Menschen überzeugen. Von einer Botschaft, von uns selbst. Wir werden dabei desto eher Erfolg haben, je authentischer wir auftreten. Die Teilnehmer/innen dieses Trainings erfahren Techniken, Tipps und Tricks für einen professionellen körpersprachlichen Ausdruck sowie für ein sicheres Auftreten, um die eigene Überzeugungskraft zu steigern. Aus der Übereinstimmung von Rede und Körperausdruck entsteht Glaubwürdigkeit. weiterlesen und anmelden

Foto von Isabel Binder

Reden ist keine Kunst!

Isabel Binder

Das Seminarthema ist als Halbtags-Bestellseminar geeignet. Sprechtraining – Aussagengestaltung Ob wir unsere Zuhörer überzeugen hängt stark von unserer Sprechweise ab. Eine besondere Herausforderung liegt darin, einen Spannungsbogen so zu gestalten, dass das Publikum zunächst emotional berührt, dann fachlich interessiert ist und schließlich der Funken der Begeisterung und der Überzeugung auf die Zuhörer überspringt. Die Teilnehmer/innen dieses Trainings erfahren Techniken, um durch eine modulierte und damit packende Sprechweise Inhalte auf den Punkt zu bringen und andere von der eigenen Idee zu überzeugen. weiterlesen und anmelden

Den richtigen Ton getroffen: „Mmmimmmm, mmmemmmm, mmamm, mmmommm, mmmummm… Das sind keine kryptischen Zeichen oder Morseversuche eines Anfängers. Das ist ein Teil der Übungen, die wir mit Isabel Binder beim Rhetorik-Seminar der GAK gemacht haben. Sinn war, die Stimme kraftvoll und unverkrampft so hörbar zu machen, dass kein Quietschen oder Krächzen den öffentlichen Auftritt lächerlich werden lässt. Dass Isabel als…

Andrea Wacker Hempel

Mehr Präsenz bei meinen Reden

Lucia Parthen

Wie ich etwas sage ist mindestens genauso wichtig für die Wirkung meiner Rede wie was ich sage. In diesem Seminar lernst du, wie du Deine Persönlichkeit, Körpersprache und Ausstrahlung so gestalten und einsetzen kannst, dass sich die Überzeugungskraft deiner Argumente und die Wirkung deiner Reden und Beiträge um ein Vielfaches verbessert! Das Seminar kann eine Schreibwerkstatt perfekt ergänzen, bringt aber auch solo noch mehr Präsenz, Überzeugungskraft und Strahlkraft in deine Auftritte und Beiträge. Vor dem Seminar bekommst du einen Bogen, in dem ich nach deiner Erfahrung und deinen Redeanlässen frage und schneide dann das Seminar passgenau auf deine Bedürfnisse zu. weiterlesen und anmelden

Die Stimme: Mehr Klarheit, Präsenz, Persönlichkeit

Lucia Parthen

In diesem Seminar geht es um die STIMME als unser zentrales Instrument für einen authentisch- selbstbewussten und souveränen Ausdruck unserer Persönlichkeit, unseres Standpunktes und Wollens. So sprechen, dass es ankommt: Methoden, Haltungen und Techniken für das klare Argumentieren und Ausdrücken, kraftvolle Fragen und Fordern, souveräne Neinsagen, kluge Erwidern und nachhaltige Überzeugen: kurze Theorie und viel Übung Atem, Stimmklang, Sprechmelodie, Körpersprache gezielt einsetzen: verblüffend einfache und effektive Atem- und Sprachtechniken. Der Einsatz der Stimme bei „Gegenwind“: Streitbare Themen trotz Kritik konstruktiv vermitteln. Wenn die (innere) Stimme bricht: Hilfen zum Umgang mit Lampenfieber und Selbstzweifeln weiterlesen und anmelden

Mediation

Ausbildung zur Konfliktlots*in

Christian Flöter (1954 - 2015)

Die GAK Hessen e.V. plant die Etablierung eines Kompetenznetzwerkes von Konfliktlotsen zur Intensivierung des konstruktiven und kooperativen Umgangs in der Partei- bzw. Fraktionsarbeit. Die Ausschreibung richtet sich an interessierte Parteimitglieder, die bereit sind nach der Ausbildung als neutrale dritte Personen in Konfliktfällen die Kommunikation zwischen den Beteiligten aufrecht zu erhalten und auf dem Weg nach gemeinsamen Lösungen zu begleiten;  Im Sinne von „Nicht der Konflikt ist das Problem, sondern die Art und Weise, wie damit umgegangen wird“. Da die Ausbildung zu Mediatoren zu umfangreich ist und auch gesetzlichen bzw. verbandlichen Vorgaben genügen muss, liegt die Betonung weniger auf Konflikt sondern… weiterlesen und anmelden

Recht

Auf der Liste, gewählt, was muss ich jetzt wissen? Eine Übersicht über Gesetze, Verordnungen u.a. für die tägliche kommunalpolitische Arbeit für Nichtjuristen.

Karsten McGovern

Nach der konstituierenden Sitzung des Parlaments werden in der täglichen kommunalpolitischen Arbeit Gesetze und Verordnungen schnell unverzichtbarer Bestandteil der Parlamentsarbeit. Dieses Seminar bietet in 3 Stunden einen ersten vertieften Überblick über die wichtigsten Gesetze und Regelungen der HGO, HKO und Satzungen sowie deren Geltungskreis. Es richtet sich an Neulinge in der parlamentarischen Arbeit – insbesondere an die ohne juristische Grundkenntnisse. Am Ende der Veranstaltung sollen die Teilnehmer*innen eigenständig in der Lage sein, die wichtigsten Gesetze und Verordnungen zu kennen und anzuwenden. Tips für Quellen zur Informationsbeschaffung und Weiterbildung runden das Ganze ab.   Dieses Seminar kann hier als Bestellseminar angefragt… weiterlesen und anmelden

Foto von Matthias Karl

Halbtagsseminar: Gewerbesteuer für KommunalpolitikerInnen

Matthias Karl

Ein Märchen aus 1001 Nacht Bei der Erweiterung oder dem Neuausweis von Gewerbeflächen werden immer wieder in der politischen Diskussion die zusätzlichen Gewerbesteuereinnahmen für die Kommune als Argument für diese Maßnahme genannt. Grundkenntnisse des Gewerbesteuerrechts helfen, solche Argumente zu bewerten und aus kommunalpolitischer Sicht einzuordnen. Das Seminar richtet sich an MandatsträgerInnen, die in dieser Materie nicht zuhause sind. Der Referent, Finanzökonom (ebs) CFP zeigt aus seiner eigenen kommunalpolitischen Erfahrung die „Funktionsweise“ der Gewerbesteuer, deren Entstehung und Folgen für die Kommune auf. weiterlesen und anmelden

Foto von Dr. Tobias Weitz

Halbtagsseminar: Die Bauleitplanung auf Gemeindeebene

Dr. Tobias Weitz

Ein zentrales Feld der Arbeit der Gemeindevertretung ist der Bereich der Bauleitplanung. Viele MandatsträgerInnen haben schon Erfahrungen mit dem Bau eines Eigenheims gemacht, das Thema Bauleitplanung ist den meisten aber eher fremd.  Behandelt werden u.a. folgende Themen: Gesetzesgrundlagen im Planungsrecht Stufen der Raum- und Bauleitplanung Die Bauleitplanung auf Stadt-/Gemeindeebene a)       Flächennutzungsplan (Standardverfahren, vereinfachtes Verfahren) bzw. Regionaler Flächennutzungsplan des Planungsverbandes Ballungsraum Frankfurt/Rhein-Main b)       Der Bebauungsplan (Standardverfahren, vereinfachtes Verfahren, Bebauungspläne der Innenentwicklung) c)       Vorhabenbezogener Bebauungsplan/Vorhaben- und Erschließungsplan d)       Weitere Möglichkeiten der Planung zwischen Flächennutzungsplan und Bebauungsplan e)       Verträge im Bauplanungsrecht 4. Planungspflichten Maximal 15 TeilnehmerInnen weiterlesen und anmelden

Foto von Dr. Tobias Weitz

Halbtagsseminar: Regionalplan und Regionaler Flächennutzungsplan

Dr. Tobias Weitz

Ein zentrales Feld der Arbeit der Gemeindevertretung ist der Bereich der Bauleitplanung. Die diesbezüglichen Gestaltungsmöglichkeiten werden – gerade im Ballungsraum Frankfurt/Rhein-Main – maßgeblich durch die Regionalplanung bestimmt. Behandelt werden diesbezüglich folgende Themen: Gesetzesgrundlagen im Planungsrecht Kurzdarstellung: Stufen der Raum- und Bauleitplanung Die Regionalplanung a)       Der Regionalplan b)       Der Regionale Flächennutzungsplan des Planungsverbandes Ballungsraum Frankfurt/Rhein-Main c)       Sicherung der Planung und deren Verwirklichung Referent:  Dr. Tobias Weitz, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht und Mediator in Darmstadt Maximal 15 TeilnehmerInnen weiterlesen und anmelden

Foto von Dr. Tobias Weitz

Straßen- und Straßenverkehrsrecht aus Gemeindesicht

Dr. Tobias Weitz

Die Städte und Gemeinden tragen die Straßenbaulast bzgl. der Gemeindestraßen. Auf kommunaler Ebene stellen sich daher vielfach Fragen des Straßen- und Straßenverkehrsrechts. Das Seminar soll den Teilnehmern die Grundsystematik des Straßen- und Straßenverkehrsrechts, die Verantwortlichkeiten der Gemeinden und etwaige Gestaltungsspielräume aufzeigen. Referent:  Dr. Tobias Weitz, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht und Mediator in Darmstadt Maximal 15 TeilnehmerInnen weiterlesen und anmelden

Medien

Foto von Kai Klose

FRAMING-SCHNUPPERKURS

Kai Klose

Bewusster Umgang mit Sprache – Politische Kommunikation durch Metaphern und Werte Politik vermittelt sich überwiegend über Sprache. Gleichzeitig sucht das Gehirn nach Möglichkeiten, Neues an bereits vorhandenes Erfahrungswissen anzuschließen. Sprachbilder erleichtern diesen Prozess ungemein. Gerade in der Politik wird sehr häufig fakten- statt werteorientiert kommuniziert. Sprache bleibt dann zu abstrakt. In diesem Seminar lernen wir, sprachliche Deutungsrahmen („Frames“) zu identifizieren, uns unserer eigenen Werte bewusster zu werden und diese schließlich auch klar formulieren zu können. Im Mittelpunkt steht die Schärfung des Bewusstseins für die eigene Sprache und die Metaphern, die wir – meist unreflektiert – verwenden. Ziel ist es, den… weiterlesen und anmelden

GROSSE HILFE FÜR FRAKTIONS-WEBSEITE „Ich habe am Wochenende das GAK-Seminar `Wordpress` besucht, da ich im Rahmen meiner Tätigkeit als Fraktionsreferent der Rathausfraktion der GRÜNEN in Wiesbaden den Relaunch unserer Website koordiniere. Ich habe mir erhofft, einen guten Überblick über den Umgang mit dem Content Management System `Wordpress` zu bekommen und die gewonnen Erfahrungen direkt in den strukturellen Aufbau unserer Website…

Sebastian Neumann

Überzeugen mit Powerpoint

Christian Flöter (1954 - 2015)

Zeige es mir — und ich werde mich daran erinnern Im Gegensatz zu einer mündlichen Präsentation kann ein Vortrag mit Powerpoint viel lebendiger und somit für den Zuschauer wesentlich attraktiver gestaltet werden. Sowohl wichtige Inhalte als auch komplexe Zusammenhänge können mit einer Powerpoint-Präsentation deutlich besser zur Geltung kommen. Sogar Animationen sind möglich, um ein bestmögliches Ergebnis bei einem Vortrag zu erhalten. Das Seminar zeigt die wichtigsten Bearbeitungsmöglichkeiten von Folien und vermittelt Grundlagen für eine wirkungsvolle Präsentation. weiterlesen und anmelden

Foto von Katrin Schilling

Fotos bearbeiten mit Photoshop

Katrin Schilling

Fotos bearbeiten mit Photoshop TEIL A 1) Einführung – Überblick 2) Korrekturwerkzeuge Es werden folgende Korrekturwerkzeuge vorgestellt: Gradationskurve, Farbton/Sättigung, Tonwertkorrektur 3) Ebenen Ebenen für Korrekturwerkzeuge 4) Praktische Übungen Praktische Übungen mit Ebenen und Korrekturwerkzeugen 5) Fotos mit Ebenen speichern 6) Zeit für Fragen   Pause   Teil B 6) Vorstellung verschiedener Auswahlwerkzeuge Freistellwerkzeug, Lasso, Pipette, Aussbesser-Werkzeug, Pinsel, Verlauf, Hilfslinien, Fläche füllen, Textwerkzeug 7) Wir arbeiten mit Auswahlwerkzeugen 8) Vorstellung Arbeiten mit verschiedener Korrektur – und Auswahlwerkzeuge auf Ebenen 9) Praktische Übung Selbständiges arbeiten mit verschiedenen Werkzeugen und Auswahlwerkzeugen mit  Ebeben 9) Praktische Übungen Selbständiges arbeiten mit verschiedenen Werkzeugen und Auswahlwerkzeugen in Ebenen,… weiterlesen und anmelden

Foto von Katrin Schilling

Grundlagen zur Verwendung digitaler Fotos

Katrin Schilling

Fotos werden heute ständig verwendet, es wird selbstverständlich vorausgesetzt, dass jeder damit umgehen kann. Aus Erfahrung mit meinen Kunden weiß ich, wieviel da schief gehen kann. Wenn Fotos falsch eingestellt werden ist hinterher der Ärger groß. Fotos landen in der falschen Auflösung in der Druckerei … das kann nichts werden. Um diese Probleme nicht entstehen zu lassen, biete ich dieses Seminar an. Es werden Grundlagen erklärt und an Beispielen eingeübt. Wir arbeiten mit Fotodateien: Format, Größe sowie Auflösung, welche Kriterien führen zur richtigen Bildbeurteilung – und auswahl. Wir bearbeiten Fotodateien zum Verschicken via Internet.  Inahlt des Seminars: TEIL A 1) Einführung – Überblick 2) Dateiformat Wie… weiterlesen und anmelden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Foto von Kai Klose

FRAMING-SCHNUPPERKURS

Kai Klose

Bewusster Umgang mit Sprache – Politische Kommunikation durch Metaphern und Werte Politik vermittelt sich überwiegend über Sprache. Gleichzeitig sucht das Gehirn nach Möglichkeiten, Neues an bereits vorhandenes Erfahrungswissen anzuschließen. Sprachbilder erleichtern diesen Prozess ungemein. Gerade in der Politik wird sehr häufig fakten- statt werteorientiert kommuniziert. Sprache bleibt dann zu abstrakt. In diesem Seminar lernen wir, sprachliche Deutungsrahmen („Frames“) zu identifizieren, uns unserer eigenen Werte bewusster zu werden und diese schließlich auch klar formulieren zu können. Im Mittelpunkt steht die Schärfung des Bewusstseins für die eigene Sprache und die Metaphern, die wir – meist unreflektiert – verwenden. Ziel ist es, den… weiterlesen und anmelden

Organisation

Foto von Martin Krohn

Grundlagen der Kommunalpolitik (Einführung in die Hessische Gemeindeordnung)

Martin Krohn

Neben den rechtlichen Rahmenbedingungen wollen wir in dem Seminar erarbeiten, was auf kommunaler Ebene entschieden wird. Es wird auch ausreichend Raum für die Fragen der Teilnehmer sein. Das Seminar findet am Samstag, den 16.04.2014 von 9:00 bis 17:00 Uhr in Wetzlar in der Grünen Geschäftsstelle statt. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 50€, für alle die in unserem Kreisverband auf eine Liste kandidiert haben, wird der Kreisverband die Kosten übernehmen. weiterlesen und anmelden

Foto von Matthias Karl

Die neue Fraktion

Matthias Karl

Unsere neue Fraktion – Wie können wir in den nächsten 5 Jahren mit Spaß und Professionalität unsere grünen Spuren im Parlament hinterlassen. Nach der Wahl und mit Bildung der neuen Fraktion wird sich vieles ändern. Menschen aus den unterschiedlichsten Bereichen und unterschiedlichen politischen Erfahrung wollen in einer Gruppe wertschätzend und zielorientiert in den nächsten 5 Jahren zusammenarbeiten. Um dies effektiv zu gestalten, sind viele Fragen zu klären Welche Zuständigkeiten, Aufgaben und Ämterverteilung gibt es in der Fraktion? Wie soll unsere Zusammenarbeit aussehen?   Welche Regeln brauchen wir, geben wir uns eine Geschäftsordnung? Wofür ist die Kommunalpolitik zuständig? Welche Schwerpunktsetzungen geben wir… weiterlesen und anmelden

Foto von Matthias Karl

Auf der Liste, gewählt, was muss ich jetzt wissen? Eine Übersicht über Gesetze, Verordnungen u.a. für die tägliche kommunalpolitische Arbeit für Nichtjuristen.

Matthias Karl

Nach der konstituierenden Sitzung des Parlaments werden in der täglichen kommunalpolitischen Arbeit Gesetze und Verordnungen schnell unverzichtbarer Bestandteil der Parlamentsarbeit. Dieses Seminar bietet in 3 Stunden einen ersten vertieften Überblick über die wichtigsten Gesetze und Regelungen der HGO, HKO und Satzungen sowie deren Geltungskreis. Es richtet sich an Neulinge in der parlamentarischen Arbeit – insbesondere an die ohne juristische Grundkenntnisse. Am Ende der Veranstaltung sollen die Teilnehmer*innen eigenständig in der Lage sein, die wichtigsten Gesetze und Verordnungen zu kennen und anzuwenden. Tips für Quellen zur Informationsbeschaffung und Weiterbildung runden das Ganze ab.   Dieses Seminar kann hier als Bestellseminar angefragt… weiterlesen und anmelden

Punktlandung! Sitzungen und Diskussionen erfolgreich leiten.

Silke Inselmann

Wer kennt das nicht: endlose Sitzungen, ohne wirklich voran zu kommen. Immer neue Wortbeiträge, ohne inhaltlich Neues zu sagen. Sie werden immer genervter und ratloser. Worum es wirklich geht, ist den meisten längst nicht mehr klar. Und ein konkretes, handfestes Ergebnis liegt in den Sternen. Dabei sind die Sterne in diesem Fall zum Greifen nah. Was Sie brauchen, um die geschilderte Situation aufzulösen, sind innere Klarheit über Ihr Ziel, Ihre Rolle und Ihre Kompetenzen sowie ein bisschen technisches Know How, daneben die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen und – Routine. Dieses Training vermittelt die technischen Grundlagen, bietet Ihnen die Möglichkeit, eigene… weiterlesen und anmelden

Foto von Martin Heyer

Gruppenmoderation, Kreativworkshops und Konfliktmoderation. Moderation für Fortgeschrittene.

Martin Heyer

Das grüne Politikverständnis stellt die Inhalte zurecht in den Mittelpunkt des politischen Geschäfts. Dabei gerät allerdings manchmal aus dem Blick, dass die Qualität der Inhalte und die Einigkeit über Sachfragen in hohem Maße von den Methoden abhängen mit denen ein Inhalt erarbeitet wird. Denn die Moderation politischer Prozesse beschränkt sich nicht auf gute Sitzungsleitung. Auf dem Weg zu einer politischen Einigung gibt es viele Phasen die andere Methode erfordern. Das Seminar soll Ideen und Anregung zur Moderation von Ideensammlungen, Leitbildprozessen, politischen Konflikten und Strategieworkshops geben. Besonderen Wert wird dabei auf die Einbindung möglichst vieler Gruppenmitglieder, sowie auf die Vermittlung bei… weiterlesen und anmelden

Foto von Martin Heyer

Politische Personalentwicklung für Kreisverbände und Fraktionen

Martin Heyer

Neumitglieder werben und binden Parteien und Fraktionen brauchen ständig neue Mitglieder um ihre Arbeit erfolgreich und nachhaltig zu gestalten. Fraktionsarbeit ist komplex und zeitintensiv und kann schnell zu Überlastung und Unlust führen, wenn sie nicht auf genug Schultern verteilt wird. Die politische Personalentwicklung ist daher ein unverzichtbares Instrument um neue Impulse für den politischen Prozess zu bekommen und zugleich die Arbeit derjenigen die länger im Geschäft sind deutlich zu erleichtern. Schon mit einfachen Mitteln kann es gelingen, die Willkommenskultur in Parteien und Fraktionen deutlich zu verbessern und somit Neumitglieder und Interessierte langfristig zu binden. Das Seminar stellt Strategien und Ideen… weiterlesen und anmelden

Foto von Martin Heyer

Wohin wollen wir und wie kommen wir dahin? Leitbildentwicklung und politische Projektplanung.

Martin Heyer

Leitbildentwicklung und politische Projektplanung Was leitet unser politisches Handeln, wenn nicht Visionen, Werte und Utopien? Ein Leitbild, das keine konkrete Auswirkung hat,ist überflüssig und potentiell schädlich. In dem Seminar wird ein gemeinsames Leitbild, Kernwerte oder eine Zielrichtung für Euer Projekt erarbeitet um dann im zweiten Schritt auf Hindernisse, Ressourcen und begrenzende Rahmenbedingungen zu kommen. Am Ende des Seminars stehen Überlegungen zur konkreten Umsetzung ausgewählter Projekte im Sinne der politischen Projektplanung. Das Seminar eignet sich sowohl für Fraktionen, die eine politische Gesamtstrategie für die nächsten Jahre entwickeln wollen, als auch für Kreisverbände, die über die Beschäftigung mit Leitwerten und konkreten Projekten… weiterlesen und anmelden

Foto von Martin Heyer

Sicher durch Sitzungen leiten- Einführung in die politische Moderation

Martin Heyer

Wie ist es möglich Sitzungen, Einigungsprozesse, Mitgliederversammlungen und Workshops spannend und beteiligungsoffen zu gestalten? Wie können DauerrednerInnen gebremst und die Beteiligung aller ermöglicht werden? Das Seminar vermittelt den grundlegenden Zyklus einer Moderation, die Gruppenprozesse und die verschiedenen RednerInnenpersönlichkeiten. Konkrete Methoden und Visualisierungen werden erörtert und praktisch erprobt. Zusätzlich wird etwas Theorie zu Gruppenprozessen und zur themenzentrierten Interaktion vermittelt. Im Zentrum des Seminars stehen die konkreten Anliegen und Fragen der Teilnehmer*innen. Durch Übungen, praktische Tipps und Erfahrungsaustausch soll Sicherheit für die eigene Moderationstätigkeit gewonnen werden. weiterlesen und anmelden

Seminare für Frauen

Foto von Isabel Binder

Der Unterschied lässt sich hören

Isabel Binder

Ein Sprechtraining für Frauen. Frauen reden anders. Das führt nicht nur zu Missverständnissen und Fehleinschätzungen, sondern auch zu Unsicherheit und grundloser Resignation. Wer weiß, wo die Stärken weiblichen Kommunizierens liegen, kann sie bewusst einsetzen. Wer weiß, wie Männer reden, kann sich bewusst auf die andere Ebene einlassen. Und wer sich darüber hinaus seiner Stimme und Sprache sicher ist, kann nur gewinnen! Themenschwerpunkte sind Grundlagen der Kommunikation, geschlechterspezifisches Sprachverhalten, indirekte und direkte Sprechmuster, Präsenz. weiterlesen und anmelden

Kommunalwahl

Ob Personal- und Organisationsentwicklung für die Neuausrichtung der Fraktion oder erste Einführung ins politische Mandat für die "Neuen", hier finden sich die entsprechenden Seminare.

Foto von Martin Krohn

Grundlagen der Kommunalpolitik (Einführung in die Hessische Gemeindeordnung)

Martin Krohn

Neben den rechtlichen Rahmenbedingungen wollen wir in dem Seminar erarbeiten, was auf kommunaler Ebene entschieden wird. Es wird auch ausreichend Raum für die Fragen der Teilnehmer sein. Das Seminar findet am Samstag, den 16.04.2014 von 9:00 bis 17:00 Uhr in Wetzlar in der Grünen Geschäftsstelle statt. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 50€, für alle die in unserem Kreisverband auf eine Liste kandidiert haben, wird der Kreisverband die Kosten übernehmen. weiterlesen und anmelden

Foto von Matthias Karl

Die neue Fraktion

Matthias Karl

Unsere neue Fraktion – Wie können wir in den nächsten 5 Jahren mit Spaß und Professionalität unsere grünen Spuren im Parlament hinterlassen. Nach der Wahl und mit Bildung der neuen Fraktion wird sich vieles ändern. Menschen aus den unterschiedlichsten Bereichen und unterschiedlichen politischen Erfahrung wollen in einer Gruppe wertschätzend und zielorientiert in den nächsten 5 Jahren zusammenarbeiten. Um dies effektiv zu gestalten, sind viele Fragen zu klären Welche Zuständigkeiten, Aufgaben und Ämterverteilung gibt es in der Fraktion? Wie soll unsere Zusammenarbeit aussehen?   Welche Regeln brauchen wir, geben wir uns eine Geschäftsordnung? Wofür ist die Kommunalpolitik zuständig? Welche Schwerpunktsetzungen geben wir… weiterlesen und anmelden

Auf der Liste, gewählt, was muss ich jetzt wissen? Eine Übersicht über Gesetze, Verordnungen u.a. für die tägliche kommunalpolitische Arbeit für Nichtjuristen.

Karsten McGovern

Nach der konstituierenden Sitzung des Parlaments werden in der täglichen kommunalpolitischen Arbeit Gesetze und Verordnungen schnell unverzichtbarer Bestandteil der Parlamentsarbeit. Dieses Seminar bietet in 3 Stunden einen ersten vertieften Überblick über die wichtigsten Gesetze und Regelungen der HGO, HKO und Satzungen sowie deren Geltungskreis. Es richtet sich an Neulinge in der parlamentarischen Arbeit – insbesondere an die ohne juristische Grundkenntnisse. Am Ende der Veranstaltung sollen die Teilnehmer*innen eigenständig in der Lage sein, die wichtigsten Gesetze und Verordnungen zu kennen und anzuwenden. Tips für Quellen zur Informationsbeschaffung und Weiterbildung runden das Ganze ab.   Dieses Seminar kann hier als Bestellseminar angefragt… weiterlesen und anmelden

Foto von Kai Klose

FRAMING-SCHNUPPERKURS

Kai Klose

Bewusster Umgang mit Sprache – Politische Kommunikation durch Metaphern und Werte Politik vermittelt sich überwiegend über Sprache. Gleichzeitig sucht das Gehirn nach Möglichkeiten, Neues an bereits vorhandenes Erfahrungswissen anzuschließen. Sprachbilder erleichtern diesen Prozess ungemein. Gerade in der Politik wird sehr häufig fakten- statt werteorientiert kommuniziert. Sprache bleibt dann zu abstrakt. In diesem Seminar lernen wir, sprachliche Deutungsrahmen („Frames“) zu identifizieren, uns unserer eigenen Werte bewusster zu werden und diese schließlich auch klar formulieren zu können. Im Mittelpunkt steht die Schärfung des Bewusstseins für die eigene Sprache und die Metaphern, die wir – meist unreflektiert – verwenden. Ziel ist es, den… weiterlesen und anmelden

Foto von Martin Krohn

Kommunalpolitik 3.0

Martin Krohn

Ein Motivationsversuch Im März 2016 wird in Hessen die nächste Kommunalwahl stattfinden. Kreis- und Ortsverbände machen sich auf die Suche nach neuen Kandidatinnen und Kandidaten. Aber auf was lassen wir uns überhaupt ein, wenn wir uns um einen Sitz in der Gemeindevertretung, der Stadtverordnetenversammlung oder im Kreistag bewerben? Das Seminar ist als Motivationsversuch angelegt und richtet sich an Personen, die einen ersten Überblick über die kommunale Selbstverwaltung bekommen wollen, bevor sie sich auf einer Liste aufstellen lassen. Wir betrachten eine Allegoria del Buon Governo und überlegen, was macht Good Governance aus Wir fragen, sind 49% aller Abgeordneten Vollidioten, können wir… weiterlesen und anmelden

Foto von Peter Holste

Punktgenau in Bestform…. oder vom Wollen zum TUN

Peter Holste

Es gibt im Leben immer wieder besondere Herausforderungen. Sei es eine wichtige Prüfung oder Präsentation, berufliche Veränderungen oder private Umbruchzeiten. Doch wie komme ich vom wollen zum Tun, wie kann ich mich wichtige Momente erfolgreich vorbereiten oder ungewöhnliche Problemlösungen entwickeln?  Mentaltraining bietet seit Beginn der bemannten Raumfahrt ein präzises Instrument hierzu und wird von immer mehr Menschen in der Wirtschaft, der Politik, im Sport wie im privaten Bereich mit Begeisterung genutzt. Freuen Sie sich auf das Kennenlernen von jeder Menge praktischer mentaler Übungen und interessanten Hintergrundwissen. weiterlesen und anmelden

Haushalt

Das Budgetrecht ist die Königsdisziplin in der Kommunalpolitik. Gestalten lässt sich nur, wenn auch das nötige Geld zur Verfügung steht. Aber ein Haushaltsplan will erst einmal gelesen sein.

Gender-Budgeting

Christian Flöter (1954 - 2015)

Geschlechtergerechte Haushaltspolitik Eine geschlechtsspezifisch ungleiche Verteilung von Geldern und Maßnahmen findet sich in der Haushaltspolitik der Kommunen, der Länder und des Bundes wieder. Diese Grundannahme des Gender Budgetings – Teilstrategie des Gender Mainstreamings – dient dazu, einen Prozess anzustoßen, der das Ziel einer geschlechtergerechten Verteilung hat. Damit ein Gender Budgeting-Prozess überhaupt eingeleitet werden kann, wird das erste Ziel des Seminars sein, die (eigene) Gender Sensibilisierung zu prüfen. Ferner werden kritische Fragen entwickelt, Beispiele und Auswirkungen gesammelt, die anzeigen, dass Gender Budgeting für eine geschlechtergerechte Verteilung notwendig ist. All das soll mit Beispielen wie aus Wien – wo Gender Budgeting praktiziert… weiterlesen und anmelden

Excel in der Finanzplanung

Christian Flöter (1954 - 2015)

Ist der Fraktionshaushalt aufzustellen und zu überwachen? Sollen der kommunale Haushalt nachgerechnet oder einzelne Produkte ausgewertet werden? EXCEL ist das Programm der Wahl, um Zahlen in Tabellen miteinander zu verknüpfen und die Frage zu beantworten, was wäre wenn. Das Seminar führt in die Grundlagen der Tabellenkalkulation ein und erläutert das Arbeiten mit Formeln und Funktionen. Zahlen wollen aber nicht nur berechnet sein, sie müssen durch Formatierungen auch in eine ausdrucksvolle Form gebracht werden. Neben den handwerklichen Fähigkeiten eine Tabelle aufzubauen,steht die Plausibilitätsprüfung: hat das alles noch etwas mit der Wirklichkeit zu tun? Referentin: Christian Flöter Seminargebühr: 50 €, Nichtmitglieder 100… weiterlesen und anmelden

Auf ein paar EURO kommt es doch an! „Das Seminar hat mir sehr gut gefallen und einiges bei uns in der Fraktion ins Rollen gebracht. Einen generationengerechten Haushalt hinterlassen, wenn unsere Kinder irgendwann in den Parlamenten sitzen, das ist jetzt auch unser Ziel. Natürlich dürfen wir dabei die Menschen, die jetzt im Kreis leben und deren Bedürfnisse nicht aus den…

Doro Hofmann